SKI CLUB SCHWENDI-LANGIS, seit 1945

Herzlich willkommen beim Ski Club Schwendi-Langis!

 

Mit seinen fast 400 Mitgliedern ist der SC Schwendi-Langis in vielen Bereichen aktiv. So führen wir eine erfolgreiche Nordisch-Abteilung mit den Sportarten Langlauf und Biathlon. Weiter haben wir ein grosses Skitourenteam, das sich regelmässig zu Weiterbildung und Touren trifft. Mit unseren Partnern führen wir Skitage und Skilager im alpinen Bereich durch. Wir organisieren regionale Veranstaltungen oder engagieren uns als tatkräftige Helfer. Zudem bieten wir ein aktives Vereinsleben mit diversen Clubanlässen. Unterstützt werden wir dabei stets grosszügig durch einen eigenen Förderverein, der uns bei all unseren Aktivitäten tatkräftig zur Seite steht.

Möchtest auch du von unserem vielfältigen Angebot profitieren, so melde dich bei uns und werde Mitglied im SC Schwendi-Langis.

 

Der Vorstand


News

22. März - 24. März 2024 | SM Ulrichen

 

Nach gemeinsamer Anreise am Donnerstag, startete am Freitag mit sommerlichen Temperaturen die Schweizermeisterschaft. Die Biathlon Disziplin Sprint stand als Erstes auf dem Programm. Den Start machten die Kat. Jugend 1 + 2 W. Den Sieg bei den Jugend 1 holte Giannina Piller und Molly Kafka erreichte den fünften Rang. Bei Jugend 2 M. gewann Remo Burch mit nur einem Schiessfehler gefolgt von Vince Vogel, welcher zweiter wurde. Den Sieg bei den Juniorinnen holte Ronja Rietveld, ebenfalls erreichte Lara Berwert den dritten Rang und Annina Zberg wurde Vierte. Bei den Junioren gewann Matthias Riebli vor Francois Mars. Open Kategorie Damen holte sich Julia Burch den Sieg vor Ilona Neiger. Open Männer erzielte Lukas Berwert den 2. Rang, gefolgt von Basil Rohrer.

 

Nach dem Rennen war es Kurzarmwetter und wir konnten am Nachmittag noch sünnele.

 

Samstag, 23.03.2024

Bei regnerischen Wetterbedingungen fand am Samstag der Massenstart statt. Der leichte Regen am Morgen verstärkte sich im Laufe des Tages zu starkem Regen begleitet von Wind. Den Wettkampf eröffnet die Juniorinnen. Lara Berwert und Ronja Rietveld duellierten sich anfangs, zum Schluss schossen sie beide jeweils zwei Fehler und machten somit Platz für Elina Biederbost. Elina ging als erste auf die Schlussrunde gefolgt von Lara Berwert und Ronja Rietveld. Die beiden holten Biderbost auf der Schlussrunde ein und somit holte sich Lara Berwert den Sieg gefolgt von Ronja Rietveld mit nur fünf Sekunden Rückstand. Annina Zberg klassierte sich auf dem 5. Rang. Die Junioren starteten bei etwas schlechteren Wetterbedingungen als die Juniorinnen. Mathias Riebli konnte sich zu Beginn einen grossen Vorsprung auf die Konkurrenz einholen. Beim letzten Schiessen hatte er zwei Schiessfehler und somit hat Silvano Demarmels in Führung übernommen. Während Demarmels sich weiter auf die Strecke machte, erzielte Loris Meier ebenfalls zwei Schiessfehler. Riebli konnte den Zeitabstand nicht mehr einholen und erreichte den zweiten Rang Schlussrang mit 22 Sekunden Rückstand. Als dritter erreichte Loris Meier das Ziel. In der Kategorie Jugend 1 weiblich dominierte Giannina Piller, gefolgt von Eliane Kiser auf dem zweiten Platz. Remo Buch gewann bei den Jugend 2 männlich mit einem Vorsprung von 2 Minuten. In der Kategorie Open w. sicherte sich Julia Burch den Sieg, gefolgt von Mara Neiger auf dem zweiten Platz und Ilona Neiger auf dem dritten Platz.

 

Sonntag, 24.03.2024

Am Sonntag wurde ein Plausch-Staffelrennen durchgeführt, bei dem die Teams aus allen Kategorien zusammengelost wurden. Remo Burch und Sophia Imwinkelried erreichten gemeinsam den dritten Platz mit einem Rückstand von gut einer Minute, gefolgt von Matthias Riebli und Nina Sofia Matossi, die den vierten Platz erreichten.

Wir danken Annina und Simon Zberg für all die Jahre in unserer Biahlonfamilie. Wir werden euch vermissen in den Trainings und an den Rennen.

Bericht: Carolina Rohrer und Jana Berwert

16./17. März 2024 | Ländervergleich 2024

Am Freitag, dem 15. März sind wir zirka 6 Stunden ins Südtirol gefahren. Nahe der Grenze zu Österreich haben wir uns mit dem ganzen Schweizer Team (35 Athleten/innen, 30 Trainer und Begleitpersonen) getroffen. Um 13:00 Uhr sind wir beim Wettkampfgelände in Alta Badia angekommen. Wir teilten uns in die entsprechenden Jahrganggruppen auf und gingen die Strecke besichtigen, die wir Samstag und Sonntag laufen durften. Anschliessend konnten wir auf der Anlage ein kurzes Schiesstraining durchführen. Danach fuhren wir 1 Stunde ins Schweizer Team Hotel. Wir bezogen unsere Zimmer und am Abend nach dem leckeren Nachtessen besprachen wir mit Franziska und Mathias von Swissski wie wir das Rennen am Samstag dem ersten Wettkampftag am besten angehen wollen. Sie gaben uns mit, dass wir das Rennen mit Spass angehen sollen und uns selbst nicht zu viel Druck machen sollen.

 

Am Samstag mussten wir schon recht früh aufstehen, weil wir fast 1 Stunde zum Renngelände fahren mussten.  Angekommen teilten wir uns in die Jahrgangsgruppen auf und gingen einlaufen oder die jüngeren einschiessen. Als erste vom SC Schwendi Langis startete Laura Blättler. Sie schoss leider insgesamt 4 Fehler und holte sich 2 Minuten Zeitzuschlag ein und wurde solide 10te. Die Beste Schweizerin in ihrem Jahrgang Olivia Bühler (SC Ibach) wurde 4te. Livia Piller wurde bei den Schüler Weiblich14 Erste, mit 30 Sekunden Vorsprung. Sie schoss 2 Fehler im ersten Stehendschiessen und blieb sonst fehlerfrei. Bei den Schüler Männlich14 war Ben Blättler am Start. Er schoss leider nicht so gut und wurde mit 4,30 Minuten Zeitzuschlag aber der 6 besten Laufzeit 15ter. Bei den Schüler Weiblich15 wurde Lina Berger mit 5 Fehler solide 6te. Am Abend gab es noch eine Teamsitzung und ein feines Wienerschnitzel mit Pommes.

 

Am Sonntag fand der Sprint in Alta Badia statt. Auch heute mussten wir wieder recht früh aufstehen. Auf dem Wettkampfgelände angekommen, konnten wir einschiessen. Beim Einschiessen hatte jede Kategorie 10 Minuten Zeit. Laura startete als erste Athletin des SC Schwendi Langis ihr Rennen. Sie musste 3x 1km laufen und 2x schiessen. Mit 10/10 maximalen Treffern wurde sie starke 4te. In der Kategorie S14 Weiblich startete Livia Piller. Die Siegerin vom Vortag erreichte mit 3 Schiessfehlern den 8. Rang. In der Kategorie S14 Männlich startete Ben Blättler. Mit einem Fehler und eine super Laufzeit erreichte er den 3. Rang. Bei der Kategorie S15 Weiblich erreichte Lina Berger mit nur einem Fehler und einer starken Laufzeit ebenfalls den 3. Rang. Mit diesem letzten Rennen der Saison ging eine spannende und großartige Biathlonsaison zu Ende.

 

Bericht: Livia, Lina, Ben

Fotos: Peter Blättler



Agenda

DIVERSE ANLÄSSE

 

Sonntag, 21. April 2024, End of Season Apéro

Mittwoch, 8. Mai 2024, Generalversammlung 

NORDISCH

 

 

 


DETAILS winterprogramm

Download
Winterprogramm 2023-2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.2 KB


Mitglied werden?

Werde Mitglied beim Ski Club Schwendi-Langis und sei aktiv oder auch passiv bei uns dabei. 

Der Mitgliederbeitrag für Aktivmitglieder beträgt CHF 35.00 pro Jahr und für Passivmitglieder CHF 25.00. 

 

Für mehr Informationen zur Mitgliedschaft kontaktiere uns via Mail - info@scs-l.ch


Unsere Sponsoren


Partner, auf die wir zählen dürfen