SKI CLUB SCHWENDI-LANGIS, seit 1945

Herzlich willkommen beim Ski Club Schwendi-Langis!

 

Mit seinen fast 400 Mitgliedern ist der SC Schwendi-Langis in vielen Bereichen aktiv. So führen wir eine erfolgreiche Nordisch-Abteilung mit den Sportarten Langlauf und Biathlon. Weiter haben wir ein grosses Skitourenteam, das sich regelmässig zu Weiterbildung und Touren trifft. Mit unseren Partnern führen wir Skitage und Skilager im alpinen Bereich durch. Wir organisieren regionale Veranstaltungen oder engagieren uns als tatkräftige Helfer. Zudem bieten wir ein aktives Vereinsleben mit diversen Clubanlässen. Unterstützt werden wir dabei stets grosszügig durch einen eigenen Förderverein, der uns bei all unseren Aktivitäten tatkräftig zur Seite steht.

Möchtest auch du von unserem vielfältigen Angebot profitieren, so melde dich bei uns und werde Mitglied im SC Schwendi-Langis.

 

Der Vorstand

 


NEWS

22. Januar 2023 | Janik Riebli holt zwei Podestplätze im Weltcup!

Quelle Instagram: janik.riebli
Quelle Instagram: janik.riebli

Aus der Obwaldner Zeitung vom 23.01.2023

 

Wortkarg und defensiv – diese Attribute passen nicht zu Janik Riebli. Erfrischend und forsch wirkt der 24-Jährige aus Giswil. Seine Ambitionen formuliert er offen, Grenzen sieht er kaum. Doch was der neue Hoffnungsträger im Männerlanglauf nun am Wochenende in Livigno erlebte, umschreibt er mit einem auch für sein Temperament seltenen Wort: «abartig.»

 

Begleitet ist dieses Wort von breitem Lachen, von riesiger Genugtuung und Stolz. «Der Samstag war ein Supertag, und heute konnte ich mit Valerio ein Supplement herbeiführen und unseren ersten Podestplatz auf dieser Ebene feiern», sagte er gestern.

 

Riebli hat sich die guten Resultate zugetraut

Der Samstag leitete das Erfolgswochenende ein. Erstmals in seiner Karriere qualifizierte er sich für einen Sprint-Final auf Stufe Weltcup. Und damit liess er es nicht bewenden. Furchtlos und mutig behauptete er sich.

Am Schluss resultierte der Podestplatz, geschlagen einzig vom Überflieger Johannes Hösflot Kläbo aus Norwegen und dem Franzosen Richard Jouve. «Grossartig, das sorgt für Riesengefühle», so Riebli. Das Resultat kam jenem Schritt gleich, den er sich seit den Fortschritten im Sommer und den immer besseren Resultaten in diesem Winter zugetraut hatte – den er aber keineswegs als selbstverständlich sah. «Du musst es auch noch bringen», sagte Riebli.

 

Starke Leistung auch im Teamsprint

Nach dem Einzelerfolg folgte das Team-Highlight keine 24 Stunden danach. Mit einer an sich mangelhaften Vorbereitung. Riebli erklärte: «Ich war unglaublich aufgewühlt und schlief praktisch nicht in der Nacht.» Die Erholung kam so zu kurz. Aber er lieferte zusammen mit dem am Vortag als Fünfter ebenfalls überzeugenden Valerio Grond ab. Hinter Frankreich und Italien erreichte das neue Schweizer Erfolgsduo Rang 3.

Ausgesehen hatte es zwischenzeitlich noch besser. Riebli übergab nach seiner dritten 1,2-km-Ablösung dem Bündner Grond für den Schlussabschnitt an zweiter Position. Diese aber konnte der erst 22-jährige Aufsteiger zuerst nicht verteidigen. Aber er bewies taktisches Geschick. Auf der leicht ansteigenden Zielgeraden machte er nochmals Kräfte frei und stürmte auf Position drei. Einzig den beiden Topsprintern Richard Jouve und Frederico Pellegrino aus Italien konnte er nicht mehr gefährlich werden.

Der Teamsprint wurde 1995/96 im Weltcup eingeführt. Der Erfolg von Riebli/Grond ist die zweite Podest-Rangierung eines Schweizer Männer-Sprintduos. Jovian Hediger und der Urner Roman Furger realisierten vor bald zwei Jahren ebenfalls einen dritten Rang.

Die Weltmeisterschaften im Februar im slowenischen Planica dürfte nun auch für Janik Riebli und Valerio Grond zu einer Medaillenjagd werden.

 

Der SC Schwendi-Langis gratuliert Janik ganz herzlich zu diesen unglaublich starken Leistungen und ist stolz auf unser Clubmitglied. Wir wünschen Janik weiterhin viel Erfolg in dieser Saison!

 

Der Vorstand


25. Januar 2023 | J+S Langlauf Ob- und Nidwalden in Engelberg

Der Nidwaldner Skiverband unter der Leitung von Ivo Niederberger organisierte den alljährlich stattfindende J+S Langlauf in Engelberg. Nordic Engelberg und Schwendi Langis stellten auch dieses Jahr den Hauptharst der Teilnehmer. Die J+S Meisterschaft wurde in einem Langlauf Cross mit vielen Richtungsänderungen und vier kleinen Steigungen mit anspruchsvollen Abfahrten bei der grossen Sprungschanze durchgeführt. Der SC Schwendi-Langis holte verschiedene Podestplätze, so klassierten sich zum Beispiel bei den Mädchen U14/U16 gleich fünf Athletinnen an der Spitze der Rangliste. Larina Piller glänzte mit einem feinen zweiten Rang bei den Jüngsten. Laura Blättler verpasse bei den U12 das Podest um neun Sekunden. Lukas Burch lief bei den U12 Knaben nach drei Runden als Schnellster ins Ziel. Diego Suter glänzte mit dem zweiten Rang und Dustin Bucher bestätigte seine läuferischen Fortschritte mit dem fünften Rang. Ein spannendes Rennen entwickelte sich bei den Mädchen U14/U16. Innerhalb von 9 Sekunden liefen Giannina Piller, Lina Berger, Molly Kafka und Eliane Kiser in dieser Reihenfolge die schnellsten Zeiten. In dieser Kategorie der Knaben beteiligten sich mit Jari Abegglen aus Matten und Marco Lauber aus Horw zwei Langläufer aus andern Kantonen am Rennen und belegten die beiden ersten Plätze. Gery Kafka lief als Dritter 27 Sekunden schneller als Nico Burch und 30 Sekunden schnell als Basil Rohrer. Annina Zberg beendete das Rennen hinter Elin Mooser vom Club "Im Fang" mit einem Rückstand von 36 auf Platz zwei gefolgt von Zoë Felder, sie brauchte eine Sekunde mehr. Matthias Riebli duellierte mit verschiedenen Langläufer der Sport Mittelschule Engelberg. Im Ziel betrug sein Vorsprung 17 Sekunden auf Francois Mars von Nordic Engelberg. Mit der Medaillenabgabe endete der Wettkampf in Engelberg.

 

Bericht und Fotos: Heinz Wolf

Download
Rangliste J&S Langlauf Engelberg
20230125_Rangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.5 KB


Schii-Stock 2022 online

Download
Schii-Stock_1_22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.0 MB

AGENDA

DIVERSE ANLÄSSE

  

Schüler- und Clubrennen

Samstag, 11. Februar 2023

 

Schnee Sport Lager

So 12. - Sa 18. Februar 2023

 

Skiweekend

Fr 3. - So 5. März 2023

 

End of Season Apéro

Sonntag, 23. April 2023 

 

Generalversammlung Skiclub

Mittwoch, 17. Mai 2023 

NORDISCH

  

ABGESAGT | SWISS LangLauf CROSS / Unterwaldner Langlauf-Meisterschaften

Samstag, 28. Januar 2023 

 

 

 

 

 


Download
Winterprogramm 2022-2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.3 KB


MITGLIED WERDEN?

Werde Mitglied beim Ski Club Schwendi-Langis und sei aktiv oder auch passiv bei uns dabei. 

Der Mitgliederbeitrag für Aktivmitglieder beträgt CHF 35.00 pro Jahr und für Passivmitglieder CHF 25.00. 

 

Für mehr Informationen zur Mitgliedschaft kontaktiere uns via Mail - info@scs-l.ch


UNSERE SPONSOREN


Partner, auf die wir zählen dürfen